Aktuell und ewig

Linktipp extern

Am 26. April war der Internationale Tag der lesbischen Sichtbarkeit

Aus  Anlass des Internationalen Tages der lesbischen Sichtbarkeit am 26. April 2021 blickt Dr. Irmgard Ehlers, von 1986 bis 2018 Studienleiterin in der Evangelischen Akademie Bad Boll im Arbeitsbereich „Kommunalpolitik, öffentliche Verwaltung, Zivilgesellschaft“ auf die Geschichte Lesbentagung in Bad Boll zurück.

Zwei Zeitzeuginnen-Interviews sowie eine filmische Zusammenfassung der Geschichte der Lesbentagung bereichern den Beitrag.

Sie können auch hier abgerufen werden:

https://www.lsbttiq-bw.de/zeitzeuginnen-interviews/interview-mit-herta-leistner/

https://www.lsbttiq-bw.de/zeitzeuginnen-interviews/interview-mit-monika-barz/

https://www.youtube.com/watch?v=lu_UczdSx_Y&feature=youtu.be

„Am 26. April war der Internationale Tag der lesbischen Sichtbarkeit“ weiterlesen

veröffentlicht am 29. April 2021
Linktipp extern

Schon gewusst?

Es gibt ein Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch!

 Und zwar in Wien: https://www.muvs.org/de/

Aktuell hat das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch sein Angebot erweitert und veranstaltet Onlineführungen durch das Museum. So kann der Kulturgeschichte der Verhütung und des Schwangerschaftsabbruchs auch ohne Museumsbesuch auf den Grund gegangen werden. „Schon gewusst?“ weiterlesen

veröffentlicht am 16. März 2021
In eigener Sache

Der baf-Jahresbericht 2020 liegt vor!

Ein aufregendes und uns alle vor große Herausforderungen stellendes Jahr 2020 liegt hinter uns. baf ist trotz schwieriger Umstände einen großen Schritt vorangekommen! Der nun vorliegende baf-Jahresbericht lässt die Ereignisse Revue passieren.

JAHRESBERICHT 2020

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

 

 

veröffentlicht am 15. März 2021
In eigener Sache

Bibliothek und Archiv donnerstags von 16-19 Uhr wieder zugänglich

Wir freuen uns!

Bibliothek und Archiv des baf e.V. sind ab 8. März wieder zu den üblichen Öffnungszeiten (Donnerstag 16 bis 19 Uhr) nach VORANMELDUNG und unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften zugänglich.

In dringenden Fällen senden Sie bitte weiterhin eine Mail an: info@baf-tuebingen.de

Mails werden zeitnah bearbeitet.

Donnerstags von 16 bis 19 Uhr sind wir persönlich telefonisch zu erreichen!

veröffentlicht am 9. März 2021
Veranstaltungshinweis

Online-Veranstaltung zum Internationalen Frauentag am 8. März

Die Soziologin Prof. Jutta Allmendinger vom Wissenschaftszentrum Berlin ist die Hauptrednerin der diesjährigen Online-Veranstaltung „Die Krise trifft nicht alle gleich – Frauenperspektiven auf die Pandemie“ der Universitätsstadt Tübingen und dem Frauennetzwerk 8. März live aus dem Rathaus. In ihrem Buch „Es geht nur gemeinsam!“ vertritt sie die These, dass sich die Gesellschaft in Zeiten von Corona „rückwärts in die Zukunft“ bewege, da Familienarbeit bei geschlossenen Schulen und Kindertageseinrichtungen zurück auf die Frauen verlagert werde.

Neben Allmendinger laden auch Elke Volz, Stimm-Ermutigerin, Liedermacherin und Leadsängerin der Frauenband „Kick la Luna“, die Sopranistin Barig Nalbantian und Hazelle Kurig von der Rainbow Dance Factory dazu ein, die Krise solidarisch und gemeinsam statt einsam zu überwinden. „Corona bestimmt derzeit einen Großteil unseres Lebens. In Zeiten der Pandemie sticht noch einmal mehr ins Auge, welche gleichstellungspolitischen Baustellen es zu bearbeiten gilt“, sagt die Tübinger Gleichstellungsbeauftragte Luzia Köberlein.

Flyer-Bild und Text: © Büro Gleichstellung und Integration, Universitätsstadt Tübingen

Internationaler Frauentag
Montag, 8. März 2021, 19 bis 21 Uhr
Online-Veranstaltung (Link folgt) auf https://www.tuebingen.de/3.html#/31658

Hier ein Blick in das vielfältige Programm des Abends:

https://www.tuebingen.de/Dateien/flyer_programm_frauentag_2021.pdf?fbclid=IwAR3s5qcohQZeqan2eYAj9RbAZXdzY_uQ8X1ol9oEMmU6jbj-PZ-TCllb2SQ

veröffentlicht am 1. März 2021