Aktuell und ewig

Endlich wieder: baf-Veranstaltung!

Erzählcafé von und für Frauen*Lesben

Am Freitag, 1. Juli 2022, 19 bis 21 Uhr, findet im Rahmen der „Queeren Wochen 2022“ im Tübinger Stadtmuseum ein Erzählcafé von und für Frauen*Lesben statt zum Thema „feministisch – lesbisch – queer – …?“

Erzählcafés für Frauen*Lesben verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft gehören seit 1991 zum ‚Markenkern‘ von baf e.V. Im gemeinsamen Erzählen schaffen Teilnehmende im gestalteten Erinnerungsraum kollektive Frauen*Lesben-Gedächtnisse. „Erzählcafé von und für Frauen*Lesben“ weiterlesen

veröffentlicht am 20. Juni 2022
In eigener Sache

Bitte beachten: baf macht Ferien

Die nächste Öffnungszeit findet am Donnerstag, den 23. Juni 2022

von 17 – 19 Uhr statt!

veröffentlicht am 8. Juni 2022
In eigener Sache

Der baf-Jahresbericht 2021 liegt vor

baf kann wieder auf ein spannendes Jahr zurückblicken. Der nun vorliegende baf-Jahresbericht 2021 lässt euch/Sie daran teilhaben.

JAHRESBERICHT_2021

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

veröffentlicht am 7. April 2022
Linktipp extern

Geschichte im ERSTEN „HERstory“ – Alle vier Folgen online

Die neue vierteilige ARDDokuReihe „HERstory auf dem ARDSendeplatz „Geschichte im Ersten“ vermittelt Geschichte konsequent aus weiblicher Sicht.  Allzu oft und manchmal sogar ausschließlich wurde und wird Geschichte aus männlicher Sicht erzählt und überliefert HIStory. „HERstory“ erzählt nun bewusst einseitig Geschichte ausschließlich aus weiblicher Sicht, inspiziert ganze geschichtliche Phasen mit weiblichem Blick und fragt: Warum hat sich hier die männliche Sicht der Dinge durchgesetzt und bis heute gehalten? Was wurde verschwiegen, was unterdrückt? Und vor allem: Welche Folgen hat das bis heute? (Ab sofort können alle vier Folgen der Sendereihe für ein Jahr in der ARD-Mediathek abgerufen werden.):

Folge 1: HERStory: Lebensgefahr – Frauen und die Medizin https://1.ard.de/HERstory_Lebensgefahr (online bis 16.08.22)

Folge 2: HERStory: Angriffslust – Frauen, Krieg und Gewalt  https://1.ard.de/HERstory_Angriffslust (online bis 27.09.22)
Beide Folgen laufen am 27.04.2022 ab 23:00 Uhr im WDR.

Folge 3: HERStory: Wendeman(n)över – Frauen und die Wiedervereinigung https://1.ard.de/HERstory_Wendemannoever (online bis 27.09.22)

Folge 4: HERStory: Frauenwunder – Frauen und das Wirtschaftswunder https://1.ard.de/HERstory_Frauenwunder (online bis 27.09.22)
Beide Folgen laufen am 04.05.2022 ab 23:00 Uhr im WDR.

„Geschichte im ERSTEN „HERstory“ – Alle vier Folgen online“ weiterlesen

veröffentlicht am 7. April 2022
In eigener Sache

Annette Widmann-Mauz MdB zu Besuch bei baf

Am Dienstag, den 29. März 2022  konnten wir die Bundestagsabgeordnete Annette Widmann-Mauz (CDU) bei baf e.V. begrüßen.

Sie kam gemeinsam mit zwei Vertreterinnen der Frauen Union des CDU-Kreisverbands Tübingen, mit Erika Dürr und Christina Müller, die auch im Stadtverbandsvorstand der Jungen Union Tübingen aktiv ist. Ebenfalls mit dabei war Elvira Schönherr vom Wahlkreisbüro Tübingen.

Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des Besuchs über die Arbeit von baf  und über den Fortgang des mit Landesmitteln geförderten innovativen Projektes „baf-Bewegungskarte“ berichten konnten. Wir haben uns intensiv über das beeindruckende ehrenamtliche Engagement ausgetauscht, das baf nun schon seit mehr als 35 Jahren trägt aber auch über die Vielfalt des von Frauen* getragenen zivilgesellschaftlichen Engagements, das auf der „baf-Bewegungskarte“ sichtbar gemacht wird.

Darüber hinaus haben wir uns über die Dringlichkeit der Verstetigung von baf als einzigem Frauen*Lesbenarchiv Baden-Württembergs verständigt und dabei neue Impulse für zukünftige Vernetzungs- und eventuelle Fördermöglichkeiten erhalten.

Wir bedanken uns für den intensiven Austausch und das große Interesse an unserer Arbeit.

 

veröffentlicht am 31. März 2022
baf-Frauenreisen

Die Frauenreisen 2022 in Kooperation mit dem Frauenbuchladen Thalestris sind jetzt buchbar!!!

 

Wir freuen uns, die baf-Frauenreisen 2022 in Kooperation mit dem Frauenbuchladen Thalestris vorstellen zu können!

Die baf-Aktive Nicola Poppe hat wieder ein wunderbares Reise-Programm zusammengestellt:

Bei der von letztem Jahr verschobenen frauenkult(ur)geschichtlichen Wanderreise nach Engen im Hegau über Himmelfahrt (Donnerstag 26.5 bis Sonntag 29.5 2022) treffen wir nicht nur auf die Schwarze Venus im Brudertal und die heilige Ursula auf dem Mägdeberg, sondern bestaunen auch die Naturschönheit der Vulkanberge (meist mit Bodensee- und Alpenblick!), den beschaulichen Quelltopf der Ach und den brausenden Rheinfall in Schaffhausen. (Weitere Informationen zu dieser Reise unter www.reginagolke.de und Anmeldung bis spätestens 26.4.2022!)

Die Meran-Reise  (BAF-ExkursionMeran 2022) dieses Jahr in der Woche nach Pfingsten über Fronleichnam (Sonntag 12.6. bis Sonntag 19.6.2022) bietet die Möglichkeit das hauseigene Frei-Schwimmbad des schönen Stamm-Quartiers in St. Peter zu nutzen und auch die richtige Temperatur fürs Wandern und abendliche Genießen der Südtiroler Küche und Landschaft auf der lauschigen Aussichtsterrasse des benachbarten Schloß-Restaurants. Frühstücken können wir in unserem in den letzten Jahren renovierten und umgebauten Quartier bei entsprechender Witterung wieder draußen auf der Holzterrasse mit Blick den Vinschgau hinauf und das Etschtal hinunter.

Mitte August, am Sonntag den 11.8.2022 starte ich mit den dieses Jahr auf 10 Tage verlängerten (!) Wandertagen im Martelltal (BAF-Martell 2022), einem Seitental des Vinschgaus, etwa 50 km von Meran entfernt. Der schlichte und schon etwas in die Jahre gekommene Berggasthof mit Vollwert-Halbpension – u.a. mit frischen Himbeeren und Erdbeeren aus dem Tal zum Frühstück! – liegt am Zufritt-Stausee auf über 1800 m und ist ein Idealer Augangspunkt für Wanderungen entlang sprudelnder Bergbäche zu glitzernden Bergseen – in denen frau sich abkühlen kann -, zu Almen und Berghütten, durch Hochtäler und auf aussichtsreiche Jöcher.

Direkt im Anschluß am 21.8.2022 geht es weiter mit der Frauenwanderwoche „Auf Urwegen unterwegs zu Ötzis Schwestern“ (Auf Urwegen in Südtirol 2022) im Hinteren Passeiertal mit Standquartier auf 1500 m in einem wunderschönen Hochtal an der Grenze zum Ötztal in Österreich. Von dort können wir mit leichtem Tagesrucksack Teile des mehrtägigen Meraner Höhenwegs erreichen und die seit Ötzis Zeiten kulturgeschichtlich bedeutsame Grenze zwischen den Nord- und Südalpen erkunden. Eine günstige Wochenkarte für den Bus können wir sowohl für Rund- und Streckenwanderungen – ohne viel Höhenmeter bewältigen zu müssen – (z. B ab dem Jaufenpass oder Richtung Timmelsjoch) als auch – je nach Wetter, Lust und Laune – Ausflüge bis nach Meran nutzen. Daneben ist die sehr schöne mit viel Holz gestaltete Saunalandschaft unseres Gasthofs in Pfelders einen Besuch wert!

Wenn Ihr an zwei Reisen hintereinander teilnehmen wollt, reduziert sich der Preis der einzelnen Reise! Ist vielleicht für Teilnehmerinnen mit einer weiten Anreise interessant …

Herzliche Grüsse,

Nicola Poppe und die baf-Aktiven

PS Bitte beachtet, dass die Anmeldefrist für die Reisen unterschiedlich ist, um den Quartieren frühzeitig eine verbindliche Rückmeldung über die Gruppengröße und die benötigten Zimmer geben zu können. Nähere Infos auch bei www.frauen-auf-reisen.de

veröffentlicht am 9. März 2022
In eigener Sache

Internationaler Frauentag am 8. März 2022: baf und der Frauenbuchladen informieren!

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2022 gestaltet baf e.V. in Kooperation mit dem Frauenbuchladen Thalestris ein Schaufenster.
Als Archiv und Bildungszentrum informieren wir dort über die Geschichte des Internationalen Frauentags!

Wir freuen uns über interessierte Besucher*innen vor Ort in der Bursagsasse 2 in Tübingen.

Sehr gerne können unsere Texte zur Entstehung und Geschichte des Frauentags sowie dem Motto 2022 „Break the Bias“ auch hier: 8-Maerz_Internationaler_Frauentag_2022 abgerufen werden.

veröffentlicht am 7. März 2022
In eigener Sache

Ausstellung im Frauenmuseum Bonn: „WIR SIND! Neue Frauenbewegung und feministische Kunst“

Am 6. März 2022 wird im Frauenmuseum in Bonn die Ausstellung
WIR SIND! Neue Frauenbewegung und feministische Kunst. 100 Jahre Frauenpolitischer Aufbruch, Teil 3“ eröffnet,
zu der baf diverse Exponate als Leihgaben beigetragen hat.
Zu sehen ist die Ausstellung bis 30. Oktober 2022 (Flyer_Wir sind),
in der ARD-Mediathek ist ein Filmbeitrag zur Eröffnung zu sehen!

 

veröffentlicht am 3. März 2022
In eigener Sache

Fakten, Geschichten, Kurioses – Tag der Archive am 5./6. März 2022

Unter dem Motto „Fakten, Geschichten, Kurioses“ findet am 5. und 6. März 2022 der 11. Tag der Archive statt.

Der VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. – ruft alle zwei Jahre zum bun-desweiten Tag der Archive auf. Seit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3. März 2009 findet der Tag der Archive in Erinnerung an dieses Ereignis in der ersten Märzhälfte statt. Damit wird an diesem Tag der Blick der Öffentlichkeit auf die Arbeit von Archiven, d.h. auch von uns, baf e.V., gelenkt. Ziel ist es, Archive als ein Gedächtnis von Gesellschaften öffentlich bekannter zu machen.

Traditionell öffnen wir unser ehrenamtlich getragenes und ehrenamtsbasiertes Frauen*-Lesben-Archiv zum Tag der Archive: Wir zeigen, wie wir Geschichte(n) sammeln, archivieren sowie dokumentieren und laden ein zum Umschauen, Fragen stellen und neugierig sein, Entdecken und Begreifen, Diskutieren und Austauschen. Leider müssen wir aufgrund der Corona-Pandemie 2022 diese Tradition unseres baf-Archiv-Cafés in unseren Räumen in der Rümelinstraße in Tübingen unterbrechen. Trotzdem sind wir da!

Die feministische Brezel

Wir sichern „Kurioses“ wie z.B. eine „feministische Brezel“,
sammeln und sichten „Geschichten“ wie z.B. einen reichen Fundus an Oral-History-Quellen und Tagebüchern (recherchierbar über den META-Katalog).

„Fakten“ machen wir öffentlich zugänglich und online recherchierbar z.B. über unsere baf-Bewegungskarte: Wo gab es wann welche feministischen Aktivitäten?

 

Neugierig geworden?
Dann laden wir ein:

  • Kontakt mit uns aufzunehmen, (info@baf-tuebingen.de, 07071 369 349)
  • uns und unsere Bücher, Zeitschriften und Archivalien – nach vorheriger Kontakt-aufnahme und Terminvereinbarung – zu besuchen,
  • sich mit uns zu vernetzen!(https://www.facebook.com/BAFtuebingen).

 

veröffentlicht am 3. März 2022